231 Front Street, Lahaina, HI 96761 info@givingpress.com 808.123.4567

1. Mail an die EU-Abgeordneten

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr

Ich schreibe Ihnen in Bezug auf

Europäische Kommission verschärft EU-weit Kontrolle von Feuerwaffen

http://europa.eu/rapid/press-release_IP-15-6110_de.htm

Zunächst möchte ich Herrn Juncker zitieren

„Die jüngsten Terroranschläge, die sich gegen die Menschen in Europa und ihre Werte richten, wurden über Grenzen hinweg koordiniert. ….Wir möchten, dass der Verkauf und die Registrierung von Feuerwaffen strenger kontrolliert werden, und die Vorschriften verschärft werden, mit denen deaktivierte Waffen auf Dauer unbrauchbar gemacht werden sollen. Wir werden demnächst auch einen Aktionsplan zur Bekämpfung des illegalen Waffenhandels vorlegen. Es kann und wird nicht toleriert werden, dass sich die organisierte Kriminalität kriegstaugliche Waffen beschafft und damit Handel treibt.“

Das bedeutet, dieser Vorstoß wird mit den jüngsten Terroranschlägen in Paris begründet.

Man bedient sich des Bildes von Terroristen mit vollautomatischen Waffen und Sprengstoffen, beides Dinge die man als Privatmann nirgendwo in der EU legal erwerben kann, um damit eine Verschärfung von Gesetzen zu begründen die AUSSCHLIESSLICH legal erworbene und besessene Waffen betreffen.

Diese Vorgehensweise ist zutiefst undemokratisch, totalitär und einer europäischen Union nicht würdig!

Dadurch, dass ein Zusammenhang hergestellt wird zwischen diesen Taten und Waffen die von ihren Besitzern legal erworben und besessen werden, werden alle Waffenbesitzer in die Ecke von kriminellen Schiebern und Terroristen gestellt. Verzeihen Sie mir, dass ich das Wort Legalwaffenbesitzer nicht verwende, Sie bezeichnen sich bestimmt auch  nicht als Legalautofahrer und Leute die ohne Führerschein fahren als Autofahrer. Nein. Sie sind der Autofahrer, die anderen die illegalen Autofahrer.

Die Verwerflichkeit des Vorgehens wird wohl eher deutlich, würde man sich vorstellen nun alle Muslime in Europa wegen der Anschläge in Paris unter Generalverdacht zu stellen. Das verbietet sich in einer rechtstaatlichen Gesellschaft und dasselbe gilt für Sportschützen, Jäger und Waffensammler.

 

Nicht die legalen Waffen stellen ein Sicherheitsproblem für unsere Gesellschaft dar, sondern die illegalen Waffen und damit nicht die registrierten, mehrfach überprüften und in ihren Grundrechten bereits stark eingeschränkten Waffenbesitzer. Die Politik sollte an dieser Stelle die tatsächlichen Ursachen bekämpfen und darf nicht in blindem Aktionismus verfallen. Deshalb begrüße ich alle Maßnahmen, die den illegalen Handel mit Waffen erschweren.

Eine Ausstellung von waffenrechtlichen Erlaubnissen auf höchstens fünf Jahre und deren Aufrechterhaltung nur mit medizinischen Test ist in meinen Augen nichts weiter als Schikane.

Will man damit den Behindertensport abschaffen? Oder verlangt man von jedem Waffenbesitzer sich alle 2 oder 3 Jahre oder vielleicht jedes Jahr, auf seine geistige Verfassung untersuchen zu lassen?

Welchen Anhaltspunkt hat man dafür, dass Sportschützen, Jäger und Waffensammler überdurchschnittlich oft zu Geisteskrankheiten neigen, die eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellen?

Wenn hier eine Tötungsabsicht aufgrund einer psychischen Störung unterstellt wird, verschwindet diese schließlich nicht durch Entzug der Waffen.

Wie Sie sehen, wühlt mich dieses Thema sehr auf. Eigentlich weniger wegen der Beschränkungen in Bezug auf die Waffen (ich besitze keine Halbautomaten oder Schreckschusspistolen) sondern wegen der unglaublichen Gemeinheit mit Verbrechern in einen Topf geworfen zu werden. Ich bin Bürger eines Landes, das man mit Fug und Recht als freiheitlich und demokratisch bezeichnen kann. Zu dieser Freiheit gehört das Recht Waffen zu besitzen, genauso wie das Recht nicht vorverurteilt zu werden.

 

Ich möchte Sie daher herzlich bitten, sich gegen diese neuerlichen Verschärfungen auszusprechen

Please follow and like us:
10

One Comment on “1. Mail an die EU-Abgeordneten

  1. Es ist schon sehr seltsam dass immer wenn so etwas passiert ist, nach einer Waffenrechtsverschärfung gerufen wird.Die dann auch prompt aus der Schublade gezaubert wird da hat Sie ein gewisser EU präsident schon gehabt
    und nur auf die gelegenheit gewartet sie uns zu präsentieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat`s Dir gefallen? Dann erzähl`s weiter!