231 Front Street, Lahaina, HI 96761 info@givingpress.com 808.123.4567

„Hoist the colours!“ Flagge zeigen als Waffenbesitzer

 

Warnung! Dieser Beitrag strotzt vor Werbung! Unvorhergesehene Mehrausgaben können beim Leser daher nicht ausgeschlossen werden! Noch skandalöser: Ich krieg dafür keinen Cent!

 

Der Waffenbesitzer hat mit vielen Vorurteilen und falschen Vermutungen zu kämpfen. Dem können wir nur begegnen in dem wir mit Leuten reden. Ich meine nicht die Waffenhasser, die eigefleischten Entwaffner. Die drehen sich in ihrem ideologischen Ringelreihen und sind für Fakten und Argumente längst nicht mehr zugänglich. Ich meine „Otto Normalverbraucher“ den „Deutschen Michel“, Hans und Fritz, kurz: Unsere Mitbürger die von Waffen nichts wissen und sich dafür auch nicht interessieren, die über unsere lieben Leitmedien aber gehörig viel Meinung vorgesetzt bekommen. Mit diesen Leuten muss man ins Gespräch kommen. Jetzt ist aber nichts nerviger, als Rudi Rammler, der einem bei der Betriebsfeier die Frikadelle ans Ohr labert über Farbnuancen bei rheinischen Rübenkarnickeln. Hätte Bernd aus dem Lager allerdings gewusst, dass Rudi sich da auskennt, hätten vielleicht beide einen grandiosen Abend miteinander verbracht. Also wie verhindert man die Leute zu nerven oder zu langweilen?

In dem man dafür sorgt, dass die Leute selbst einen auf das Thema Waffen ansprechen. Hätte Rudi sein Clubshirt getragen, hätte Bernd ihn wohl auf das Thema angesprochen. Jetzt ist es natürlich nicht Jedermanns Sache mit einem Poloshirt mit der Aufschrift „SG Tüpfelheim 1889“ herumzulaufen. Und manchmal auch nicht angebracht, je nach Anlass. Es gibt aber andere Möglichkeiten, sich dem Gegenüber als Waffenbesitzer zu erkennen zu geben. Schreiend grelle, lustige oder dezente und sehr zurückhaltende Möglichkeiten. Die meisten davon sind Kleidung.

Wer Base Caps mag, findet eine riesige Auswahl an Kappen der verschiedenen Waffenhersteller.

Allerdings gibt es darunter so unauffällige, das noch nicht mal jeder Waffenbesitzer erkennt worum es geht.

Bild von http://www.wildnissport.de/

 

Aber selbst mit dem Schriftzug  „Blaser“ auf der Kappe wüssten  die meisten Sportschützen  nicht, dass das ein Waffenhersteller ist. Allerdings findet man so andere Jäger ohne jedem gleich unter die Nase zu reiben, dass man selbst einer ist.

 

 

blaser_caps

Alte Markennamen wie Walther, Mauser, Remington oder Smith & Wesson wirken da schon eher.

 

 

mauser-cap

Manchmal trifft man so auch Menschen, die eigentlich schon immer mal schießen wollten aber niemanden kannten, oder vielmehr glaubten niemanden zu kennen, der sie mal mitnehmen könnte. Gerade im entfernteren Bekanntenkreis oder bei beruflichen Kontakten kann man jahrelang mit einander reden ohne zu bemerken, dass man ein gemeinsames Interesse hat.

 

Witzig und kreativ finde ich das Papier, Schere, Glock T-Shirt

glock-paper-scissor

 

In your face! Stolzer Waffenbesitzer mit Sendungsbewusstsein

glock-politisch

Es gibt also durchaus verschiedene „Eskalationsstufen“. Die Frage ist: wie aufdringlich darf es denn sein?

Das hängt natürlich sehr stark von der Umgebung ab. Das T-Shirt mit dem Totenkopf ist beim Elternabend natürlich die                „Sendung mit der Brechstange“, bei den Pistolenschützen der örtlichen DSU-Gruppe wird es aber bestimmt weniger skandalträchtig angesehen.

Das Blasercap, nur mit Argalikopf, bemerken nur Insider und  vielleicht lernt man so beim Elternabend einen netten Jäger kennen, ohne sich allen anderen gegenüber als Waffenbesitzer outen zu müssen.

Also, wenn Ihr rausgeht, sorgt dafür mit Leuten ins Gespräch zu kommen. Politiker anschreiben oder Treffen ist wichtig, aber gewählt werden die von Euren Nachbarn, Arbeitskollegen und Freunden.

 

 

 

Please follow and like us:
10

2 Comments on “„Hoist the colours!“ Flagge zeigen als Waffenbesitzer

  1. Da hab‘ ich so ein paar T-Shirts (selbstgemachte Motive) die immer gut ankommen und mir schon einige Anfänger auf den Stand gebracht haben. Aktuell gibt’s von den Shirts nur jeweils ein Stück. PDF-Dateien für den individuellen T-Shirt-Druck kann ich liefern. Evtl. mal eine kleine Sammlung erstellen (ich habe noch mehr und auch recht provokante Sachen) und zur Verfügung stellen – evtl. über die GRA?

    Beispiele:
    Sportschütze
    Eat, Sleep, Shoot
    Waffenspleen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hat`s Dir gefallen? Dann erzähl`s weiter!